Historie

Mit der Gründung einer Huf- und Wagenschmiede am 01.05.1901 in Friedrichsgabe Norderstedt durch den Urgroßvater Schmiedemeister J. Heinrich Sager fing alles an. 1945 hatte der Großvater E. Heinrich Sager als Nachfolger noch 116 Pferde unter Beschlag, 1953 nur noch 16. Da gab er die Schmiede auf und verschrieb sich der Bauschlosserei. 1965 übernahmen die Brüder Ernst und Günther Sager den Familienbetrieb, der dann am 1. Januar 1988 auf Günther Sagers Sohn Udo überging.

2063_0001

Aus der Eisenwarenhandels- und Gartenbedarfsfirma wurde das Fahrradhaus Sager und die Metallbau Sager, die bald darauf 1991 Ihren Firmensitz aus Platzgründen nach Henstedt-Ulzburg verlegte. Das Fahrradgeschäft wurde verkauft, in dem Ladengeschäft befindet sich heute Fliesen Rolf. Übrigens schon seit 1924 handelte die Familie Sager mit Fahrrädern! …Und die Tradition geht weiter, Sohn Adrian arbeitet bereits als Metallbaumeister im Betrieb mit, darauf sind wir stolz!